Kindergärten und Schulen

Wir unterstützen die Kindergärten in Alemtena, Badessa und Chole, die Grund- und Sekundarschule in Alemtena, sowie weitere Bildungsprojekte.
Dabei investieren wir nicht nur in Gebäude und Infrastruktur, sondern finanzieren auch Gehälter der Angestellten und elementare Bedürfnisse der Kinder: regelmäßige Mahlzeiten, Unterrichtsmaterial, Sozialarbeit.

Sozialarbeit und Entwicklungshilfe

Das Engagement der Schwestern nimmt in diesen Bereichen einen breiten Raum ein. Es reicht von der Unterstützung für Opfer von Diskriminierung, Beschneidung und Gewalt bis hin zu konkreten Angeboten wie Mikrodarlehen, Erwachsenenbildung und der Erarbeitung von Alternativen für Prostituierte. Über die Kindergärten und Schulen ergeben sich immer wieder Kontakte zu Familien in schwierigen Situationen. Durch Kurse für Ehepaare und verschiedene Unterstützungsmaßnahmen für Alleinerziehende oder Waisenkinder versuchen die Schwestern Not zu lindern und Zukunftsperspektiven zu eröffnen.

Gesundheitsfürsorge

In allen Missionsstationen, egal ob mit oder ohne Krankenstation sind die Schwestern Ansprechpartnerinnen im Gesundheitsbereich. Sie engagieren sich besonders in der Aufklärungsarbeit und in der Prävention, in der Geburtshilfe und der Begleitung von Selbsthilfegruppen (z.B. von Menschen, die positiv auf HIV getestet wurden).

Kindergarten Lauda-Königshofen

Spendenaktion des Kindergartens der Katholischen Seelsorgeeinheit Lauda-Königshofen

Unter dem Motto: „Kinder helfen Kindern in Not“ hat das Kinderhaus St. Marien in Lauda eine Spende an die Stiftung übergeben. Wir danken den Kindern, Eltern und Betreuern recht herzlich für die Unterstützung. Den Erlös brachten die Kinder durch einen Weihnachtsverkauf im Kinderhaus zustande. Sie verkauften selbst gebackene Plätzchen, bemalte Holzscheiben, selbst gegossene schwimmende Kerzen und

Spendenaktion zu Weihnachten von dhmp

Wir freuen uns, dass die Steuerberatungs-, Wirtschaftsprüfungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft dhmp GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Karlsruhe die Stiftung unterstützt. In dem aktuellen Firmenmagazin (dhmp Magazin 12-2015) verweist dhmp darauf, dass auf postalische Neujahrsgrüße verzichtet wird und die ersparten Kosten caritativen Zwecken zugute kommen. Zudem wird in einem Porträt die Familienstiftung Pro Fratre Et

Plätzchen-Back-Aktion des Grimmelshausen Gymnasium in Offenburg

Herbert Walterspacher bekam eine Einladung um vor Schülern des Grimmelshausen Gymnasiums in Offenburg über die Projekte der Stiftung in Äthiopien zu sprechen. Die Schüler waren sichtlich beeindruckt von dem Leben der Menschen in Äthiopien  und überlegten sich spontan eine Aktion, wie sie die Arbeit der Stiftung in Äthiopien mit unterstützen können – jetzt backen die

Vortrag für die Frauengemeinschaft Oberlauda

Am 15.11.2014 hat Pfr. Ralph Walterspacher einen Vortrag für die Frauengemeinschaft der kath. Seelsorgeeinheit Lauda-Königshofen in Oberlauda über die Arbeit der Stiftung gehalten. Im Rahmen des Vortrags wurden 270 € an Spenden gesammelt, die der Stiftung zu Gute kommen. Wir danken herzlich für die Unterstützung! Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage der Seelsorgeeinheit.

Alternative Web-Adresse

Da die Web-Adresse der Stiftung relativ schwierig zum Tippen ist, haben wir noch eine zweite und kürzere Web-Adresse für die Stiftung freigeschaltet, die auf die Website der Stiftung verlinkt. Der Einfachheit halber kann nun auch www.pfea.de verwendet werden. PFEA steht dabei für die Anfangsbuchstaben unserer Stiftung.

Neue Homepage geht online

Um noch aktueller über die laufenden Projekte der Stiftung Pro fratre et amico informieren zu können, haben wir das Design der Homepage geändert. Schauen Sie in den nächsten Tagen mal wieder rein, dann finden Sie eine Menge weitere Informationen.